#Railrenaissance – Ein Aufruf an die europäischen Verkehrsminister*innen.

Thank you for choosing Euroopean Bahn.
9 Forderungen für ein zuverlässiges, modernes, europäisches Bahnnetz.

Von den jungen Grünen Bundestagskandidatinnen:

  • Kathrin Henneberger, Mönchengladbach
  • Emilia “Milla” Fester, Hamburg
  • Annka Esser, Berlin

  • Anna Emmendörffer, Teltow
  • Nyke Slawik, Köln/Leverkusen
  • Deborah Düring, Frankfurt a.M.

Angesichts der Klimakrise müssen wir unsere Art zu Leben und zu wirtschaften grundlegend ändern – besonders im Bereich Verkehr. Dazu müssen wir europäisch handeln und denken. Konkret: Kurzstrecken- flüge müssen innerhalb Europas überflüssig und grenzüberschreitender Bahnverkehr massiv ausgebaut werden.

Aktuell, im Jahr 2021 bedeutet mit dem Zug in Europa unterwegs sein leider: Teure Tickets, viele Um- stiege und sehr lange Fahrten für gar nicht so weite Strecken. Das war nicht immer so. In den 80er Jah- ren verband ein Bahnnetz ganz Europa miteinander. Der Blick zurück zeigt: Ein zuverlässiges, modernes, europäisches Bahnnetz ist möglich.

Wir wollen eine enge europaweite Taktung, sinnvolle und intelligent aufeinander abgestimmte Ver- bindungen für kurze Umsteigezeiten und ein einheitliches, kostengünstiges Ticketsystem. Verständliche Reiseinformationen stellen sicher, dass alle Passagier*innen unkompliziert reisen, sich gut orientieren und wohl und geschützt fühlen. Starke Fahrgastrechte stärken das Vertrauen in die Bahnunternehmen.

Wir fordern die Verkehrsminister*innen der EU-Staaten auf, eine echte Renaissance des internationalen Bahnfahrens anzuschieben, um endlich eine bezahlbare und klimafreundliche Alternative zu Auto und Flugzeug zu schaffen.

Unsere Forderungen an die Verkehrsminister*innen:

  1. Schaffen Sie die Verbindungen zwischen allen europäischen Metropolen. Kurzstreckenflüge innerhalb Europas müssen überflüssig und Nachtzüge wieder attraktiven werden.
  2. Mobilität ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. Staatliche Unterstützung muss sicherstellen, dass alle Menschen durch ein flächendeckend ausgebautes, zuverlässiges, europäisches Bahnnetz Zugang zu klimaneutraler Mobilität haben.
  3. Machen Sie die Bahn zum Verkehrsmittel für alle: Europäische Bahnverbindungen brauchen barrierefreie Zugänge, müssen für Menschen mit körperlichen Einschränkungen nutzbar und auch auf die Bedürfnisse von Frauen, Kindern und älteren Menschen angepasst sein.
  4. Stellen Sie sicher, dass die vorhandenen EU-Finanzmittel im Bereich Mobilität zum Ausbau, Instandhaltung und Modernisierung des Schienennetzes genutzt werden und nicht in weitere Flughäfen oder Straßen fließen.
  5. Schließen Sie die Lücken an den Ländergrenzen durch die Reaktivierung stillgelegter Bahnhöfe und Zugstrecken. Der grenzübergreifende Verkehr eröffnet neue Perspektiven und fördert die nachbar*innenschaftlichen Beziehungen.
  6. Verpflichten Sie die Bahnunternehmen, ihre Buchungssysteme miteinander zu verknüpfen. Dafür müssen Echtzeit-Daten geteilt und Zugang zu Verkaufsrechten ermöglicht werden. Nur so kann ein grenzübergreifendes, einheitliches, barrierefreies Ticketsystem entstehen.
  7. Fordern Sie die Bahnunternehmen auf, Konzepte zu entwickeln, sodass alle Reisenden sich wohl und geschützt fühlen auf Ihrer Reise. Jede Art der Diskriminierung darf keinen Millimeter Platz in Bahn und Bahnhöfen haben.
  8. Senken Sie die Schienenmaut und führen Sie eine Kerosinsteuer ein.
  9. Starten Sie eine Elektrifizierungsinitiative, damit alle Züge mit grünem Strom betrieben werden können