AB IN DEN BUNDESTAG!

Das Rheinland ist immer noch Europas größte CO2 Quelle und damit einer der zentralen Orte, der über unser aller Zukunft entscheiden wird. Hier am Tagebau Garzweiler möchte ich deshalb bei den Grünen für den Bundestag kandidieren. Ich will eine bessere Welt hinterlassen, als ich sie vorgefunden habe und ich glaube fest daran, dass wir das zusammen schaffen können.

 

WER ICH BIN

Aufgewachsen bin ich im Schatten von Shells Ölraffinerien im Rheinland. Sie sind der Grund, warum ich im Alter von 13 Jahren begann, mich gegen die Klimakrise zu engagieren. Wenig später wurde ich Mitglied bei Bündnis 90/ Die Grünen und mit Anfang 20 zur Bundessprecherin der Grünen Jugend gewählt. Seit über 10 Jahren begleite ich die Verhandlungen auf den UN-Klimakonferenzen und schreibe derzeit ein Buch über internationale Klimadiplomatie & Geschlechtergerechtigkeit. Im Jahr 2017 gründete ich gemeinsam mit Wissenschaftler*innen und anderen Aktivist*innen das internationale Institute of environmental justice e.V.

Die am Tagebau Garzweiler liegenden KVen Heinsberg und Mönchengladbach haben mir ihr Vertrauen für einen aussichtsreichen Listenplatz ausgesprochen. Mein Wahlkreis ist Mönchengladbach.

Klimareporter: Nix wie raus aus dem Klimakiller-Pakt

Gastbeitrag. Zwischen uns und einer klimagerechten Zukunft steht der Energiecharta-Vertrag. Er erlaubt… Weiterlesen >>

EZ: „Ich kämpfe für progressive Mehrheiten“

In unmittelbarer Nähe zu Öl-Raffinerien und dem rheinischen Braunkohlerevier aufgewachsen, setzt sich… Weiterlesen >>

Der Freitag: Raus aus dem Energiecharta-Vertrag!

Gastbeitrag. Das Beispiel RWE zeigt, wie Konzerne mit internationalen Klagen versuchen, Klimamaßnahmen… Weiterlesen >>

Der Freitag: Das Kohlegesetz ist null und nichtig

Gastbeitrag. Über Monate hinweg hat das Bundeswirtschaftsministerium ein Gutachten unter Verschluss gehalten.… Weiterlesen >>