Kohlekraftwerke? Abschalten!

Am Tagebau Garzweiler engagieren sich die hier lebenden Menschen gegen die Abbaggerung ihrer Dörfer, Bauernhäuser, Wälder und Felder. Über 600 Millionen Tonnen Braunkohle sollen noch abgebaggert und verfeuert werden. Angesichts der Klimakrise darf dies aber nicht passieren und schon gar nicht dürfen dafür noch mehr Dörfer zerstört werden. Deshalb stehe ich solidarisch an der Seite der Bündnisse Alle Dörfer Bleiben und Menschenrecht vor Bergrecht. Im Bundestag will ich die Interessen der betroffenen Menschen am Tagebau Garzweiler vertreten und dem Kohlekonzern RWE und seinen politischen Verbündeten die Stirn bieten.

MEHR DAZU

Stellungnahme zum Verkauf des Grundstücks von Eckardt Heukamp

+++ Verkauf des letzten Grundstücks in Lützerath +++ Der Streit für ein… Weiterlesen >>

FR: Die Dörfer werden Garzweiler überleben

Gastbeitrag. Die NRW-Regierung sollte sich jetzt für uns und gegen den Braunkohle-Abbau… Weiterlesen >>