Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Speaker bei: „Negative Emissionen: Die letzten Meter zur Klimaneutralität“

1. März 16:30 - 18:00

Auf Einladung der Inititaive „Energiesysteme der Zukunft“ diskutiere ich heute zusammen mit Sabine Fuss vom MCC und Lukas Köhler, Bundestagsabgeordneter der FDP über Negative Emissionen. In meiner Arbeit setze ich mich stark für die Erhaltung von ökologischen CO2-Senken, wie Wälder und Moore ein. Sie sind unsere Verbündeten auf dem Weg in eine Klimagerechte Welt.

„Erneuerbare statt Kohlekraft, Wärmepumpe statt Ölheizung, E-Auto statt Verbrenner: Wege, die in Richtung Klimaneutralität führen, sind bekannt. Doch Berechnungen des Weltklimarats zeigen, dass sie alleine nicht zum Ziel führen. Denn während eine klimaneutrale Energieversorgung möglich ist, lassen sich einige Emissionen aus Industrie und Landwirtschaft kaum vermeiden. Die Erderwärmung auf 1,5°C zu begrenzen ist nur noch zu schaffen, wenn es gelingt, der Atmosphäre CO2 zu entziehen und somit negative Emissionen zu erzeugen.

Wir laden Sie herzlich ein, in diesem Diskussionsformat gemeinsam mit uns und den anwesenden Expert*innen in den Austausch zu gehen: Wie können wir negative Emissionen erzeugen? Welche Rolle sollen sie in der deutschen Klimaschutzstrategie spielen? Welchen Beitrag können ökologische CO2-Senken und technologische Verfahren leisten?

Als Impulsgeber*innen mit dabei sind:

  • Sabine Fuss | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC)
  • Kathrin Henneberger MdB | Bündnis 90/Die Grünen
  • Lukas Köhler MdB | FDP

Dieser Deep Dive ist der zweite Teil einer Veranstaltungsreihe zum kürzlich erschienenen Impulspapier „Wenn nicht jetzt, wann dann – wie die Energiewende gelingt“. Das Akademienprojekt ESYS skizziert in dieser Publikation elf Handlungsfelder für einen energiepolitischen Neustart in dieser Legislaturperiode. In Gesprächen mit Expertinnen und Experten werden ausgewählte Schwerpunkte vertiefend diskutiert, die Beteiligung aus dem Publikum ist ausdrücklich erwünscht. Ein weiterer Deep Dive folgt am 5. April zu Rohstoffe für die Energiewende.“

Veranstaltungsort

Online